Folienkaschierung

Folienkaschieren – richtig eingesetzt – mehr als nur ein Schutz

Kaschieren ist ein Veredelungsverfahren, welches digital- und offestgedruckte Printsachen zunächst vor Schmutz, Feuchtigkeit und mechanischer Beanspruchung schützt. So die hinlängliche Meinung - aber die Folienkaschierung kann, richtig eingesetzt, viel mehr! Grundsätzlich verändert das Folienkaschieren die darunter liegende Druckfarbe. Glanzfolienkaschierung verstärkt die Intensität der Druckfarben, Mattfolienkaschierung verringert sie, weil weniger Licht reflektiert wird. Mattfolienkaschierungen heben sich besonders durch eine samtige Oberflächenstruktur hervor. Neben den Standardfolienarten Matt und Glänzend gibt es auch eine sogenannte Soft-Touch-Folie. Diese hat eine sehr hochwertige und samtige Haptik und vermittelt, schon allein eingesetzt, ein wertiges Griffgefühl. Weiterhin werden die Farben bei dieser Folienkaschierung intensiviert. In Verbindung mit UV-Spotlacken und UV-Relieflacken entstehen einzigartige und hochwertige Printprodukte, die langlebig sind und bleibenden Eindruck beim Empfänger hinterlassen. Man erzielt hierbei auch den größtmöglichen Matt-Glanz-Effekt. Auch Blindprägungen, Stanzungen und Laserschnitte sind kein Problem. Ebenso sind Farbschnitte problemlos anzubringen. Heißfolienprägungen über oder unter Folienkaschierungen lassen interessante Effekte entstehen. Man muss sich nur mal etwas trauen.

Sollten wir Sie neugierig gemacht haben, dann kontaktieren Sie uns und fordern kostenlose Muster an!

 

Folieneigenschaften kurz zusammengefasst:

- Oberflächenschutz

- Erhöhung der mechanischen Stabilität

- verbessert die Prägeeigenschaften von Papier bzw. Karton

- verbessert die Haftungseigenschaften von Spot- bzw. Siebdrucklacken und Farben

- schafft eine glatte Oberfläche und bietet damit eine gute Voraussetzung für das Heißfolienprägen

Einsatz

Für stark beanspruchte, häufig benutzte, langlebige Produkte z. B. Schulbücher und Lexika (Strukturfolienkaschierung), Displays, Foldermappen, Geschäftsberichte, Kataloge, Plakate, Stadtpläne etc.

Verfahren

Bei der Nasskaschierung wird flüssiger Kleber mit einer Walze auf dünne Kunststofffolien (Polyester, PVC, Acetat oder Polypropylen) aufgetragen. Durch Druck und hohe Temperaturen verdunstet der Kleber und die Folie verbindet sich mit dem Bedruckstoff. Die zweite Variante ist die Thermokaschierung, bei der die bereits kleberbeschichteten Folien (Thermofolien) mit Wärme und Druck auf die Druckbogen aufgesiegelt werden.

Infos zur Folienkaschierung unter info@waissraum.de

Ihr Ansprechpartner: Sandra Beckmann

BEFLOCKUNG

DIGITALER WEISSDRUCK

STANZEN

SCHLITZEN

MICROPERFORIEREN

MEHRLAGIGE PRODUKTE

PRÄGUNG

KALTFOLIE

FOLIENKASCHIERUNG

WASSERZEICHENDRUCK

VARIABLER DATENDRUCK

KONFEKTIONIEREN

LETTERPRESS

LETTERPRESS MIT HEISSFOLIE

HOLZVEREDELUNG

FOLIENSCHNITT

MULTILOFT

LASERSCHNEIDEN

LASERGRAVIEREN

LASERSTANZEN

LASERPERFORIEREN

UV-SIEBDRUCKLACKIERUNG

DISPERSIONSLACKIERUNG