Perforieren

- geeignet sind Naturpapiere, Offsetpapiere und einige Bilderdruckpapiere ab 80 bis 400 g/m²

 

Mikroperforation mit unterschiedlichen Punktabständen, Anritzen mit dem Laser statt Rillen und Schneiden bis zu einem vorgegebenen Punkt statt komplettes Durchschneiden sind weitere Einsatzmöglichkeiten. Dabei eignet sich die Laserperforation nicht nur für Abtrennlinien z. B. zum Abreißen bei Eintrittskarten. Auch als Gestaltungselement z. B. mit einem Wort, einer Linie oder einem Logo aus feinen Punkten setzt die Laserperforation Akzente.

Infos zum Filigranlasern unter info@waissraum.de

Ihr Ansprechpartner: Sandra Beckmann

HEISSFOLIENPRÄGUNG

BEFLOCKUNG

DIGITALER WEISSDRUCK

STANZEN

SCHLITZEN

MICROPERFORIEREN

MEHRSTUFIGES PRÄGEN

WERKZEUGFREIE LASERSTANZUNGEN

KLEINSTVERPACKUNGEN

PRÄGUNG

KALTFOLIE

FOLIENKASCHIERUNG

WASSERZEICHENDRUCK

PERSONALISIERUNGEN

KONFEKTIONIEREN

LETTERPRESS

LED UV OFFSETDRUCK

DRUCK AUF METALLISIERTE MATERIALIEN

LETTERPRESS MIT HEISSFOLIE

HOLZVEREDELUNG

FOLIENSCHNITT

MULTILOFT

LASERSCHNEIDEN

LASERGRAVIEREN

LASERPERFORIEREN

MULTICOLORLETTERPRESS

KALENDERPRODUKTION

UV-SIEBDRUCKLACKIERUNG

DISPERSIONSLACKIERUNG

FARBSCHNITT

FARBSCHNITTVERLÄUFE

HARDCOVERBINDUNGEN

SOFTCOVERBINDUNGEN

RÜCKENDRAHTHEFTUNGEN

WIRO-O BINDUNGEN

LAYERING